Menschenrechte

Menschenrechte

Weil es unerträglich ist, wie Menschen auf dieser Erde mit anderen Menschen umgehen – momentan besonders, aber längst nicht nur mit Blick auf die Behandlung der geflüchteten Menschen auf Lesbos – teile ich heute einen Film des ilb (internationeles literaturfestival berlin), eine Lesung der Menschenrechte mit euch.

Der Film entstand in den Jahren 2017/18 in Zusammenarbeit mit 30 Autor*innen, Schauspieler*innen, Student*innen und Schüler*innen aus verschiedenen Ländern und ist bisher in folgenden Sprachen untertitelt worden: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hindi, Russisch, Spanisch und Türkisch. Die verschiedenen Versionen und weitere Informationen findet ihr auf der Website des ilb.

Der ganze Film dauert knapp 18 Minuten. Das sind 18 Minuten, die ihr in eure Wahrnehmung der fundamentalsten Rechte aller Menschen investiert. Nehmt euch diese Zeit!

Nina A. Schuchardt

2 thoughts on “Menschenrechte

  • Susanne Haun sagt:

    Ich bin sehr beeindruckt, Nina.
    Es ist etwas anderes, die Menschenrechte in verschiedenen Sprachen zu hören, als sie zu lesen. Einfach eindrucksvoller. Ich habe eine Gänsehaut bekommen. Wie melodisch die verschiedenen Sprachen klingen.
    Danke fürs Teilen und liebe Grüße Susanne

    • Nina sagt:

      Liebe Susanne,
      das finde ich auch. Außerdem finde ich, dass solche Projekte zeigen, in welchen Zusammenhang die Menschenrechte tatsächlich gehören: Aus einem juristischen Dokument wird so ein unmittelbar menschliches, uns alle ganz persönlich betreffendes Anliegen. So habe ich das jedenfalls empfunden. Hier und auch bei der Lesung der Menschenrechte aus dem VHV-Verlag: https://www.youtube.com/watch?v=O8tFGTtjD44
      Ich wünsche dir ein schönes und menschliches Wochenende!
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.