Maike Schuchardt

Maike Schuchardt hat ihren künstlerischen Weg in Zeichnung und Malerei mit impressionistischen Anleihen begonnen. Später entdeckte sie die Collagetechnik für sich, experimentierte mit abstrakten Materialcollagen – oft unter Verwendung von Naturmaterialien, wie Muscheln, Hölzern und Federn sowie Papierelementen – und erfand ihre eigene fantastische Figurenwelt, die sie seither vorwiegend in Papiercollagen zum Leben erweckt.

Die Bildsprache Maike Schuchardts arbeitet mit der Formenvielfalt zahlreicher aufwändig arrangierter Ausschnitte und opulenter Farbigkeit, die sich bis auf die Bilderrahmen erstreckt. Nichts bleibt kahl. Nichts ist eintönig. Ihre Bilder leben aus der Vielfalt ihrer Teile und sind stets Aufforderungen an die Betrachter*innen sich jede Collage, jede Figur Stück für Stück mit den Blicken zu erwandern. Immer gibt es etwas zu entdecken.

Neben der Bildkunst hat Maike Schuchardt ein weiteres wichtiges Standbein im Bereich des Kunsthandwerks. Holzspielzeug, Stofftiere, Keramikgeschirr, Spiegel und Kerzenhalter aus verschiedenen Materialien finden sich unter anderem in ihrem Repertoire. Besonders herauszuheben sind in diesem Zusammenhang ihre zum Teil begehbaren und bespielbaren Arbeiten, mit denen sie ihre Bildsprache Kinderspielen zur Verfügung stellt.

Maike Schuchardt lebt als Freie Gestalterin mit den Schwerpunkten Bildkunst, Textilkunst, Keramik und Kinderspielzeuge in der Ostprignitz in Brandenburg. Ihr (kunst)handwerkliches können vermittelt sie Kindern aller Altersstufen als Begleiterin in schuleigenen Werkstatträumen und in Form von Kursen an verschiedenen Schulen und Kindertagesstätten.

Im Eichhörnchenverlag ist von Maike Schuchardt bisher der Bilderadventskalender ADVENT AM WALDESRAND erschienen.