Nina Alice Schuchardt

Nina Alice Schuchardt studierte Kunstgeschichte, klassische Archäologie und prähistorische Archäologie an der Freien Universität Berlin, wo sie mit einem Bachelor of Arts abschloss. Ihr weiterführendes Studium der Kunstgeschichte im globalen Kontext brach sie ab, um sich fortan ganz ihrer Verlagsarbeit zu widmen. Sie ist Gründerin und Inhaberin des Eichhörnchenverlags und lebt und arbeitet im Land Brandenburg.

Nina A. Schuchardts Leidenschaft für Kunstbetrachtung und Kunstgeschichte wurzelt in der Überzeugung, dass jedes Kunstwerk ein schier unerschöpflicher Fundus an Geschichten ist: Jedes Kunstwerk erzählt von der Person und der Realität seiner Schöpfer*innen, von Materialien, Zeit und Motiven und immer wieder als Spiegel von den Horizonten seiner Betrachter*innen und von möglichen Perspektiven über diese Horizonte hinaus. Ihre Überzeugung, dass dieser Fundus einem jeden Menschen Bereicherung sein kann und folglich der Zugang zu Kunst und Kultur allen Menschen ohne Ausnahme möglich gemacht werden sollte, findet Eingang in das Wirken des Eichhörnchenverlags, welcher Kunst ohne Altersbeschränkung ins Bilderbuch bringt.

Nina A. Schuchardt ist ehrenamtliches Mitglied im Arbeitskreis Offene Kirche Roddahn e. V. und begleitet dort regelmäßig das Kulturprogramm und kuratiert Ausstellungen.

Von Ihrer rein verlegerischen Tätigkeit für den Eichhörnchenverlag ist Nina A. Schuchardt bisher einmal abgewichen. Sie ist Autorin des Bilderbuchs MONSTERKINDER.