Ausstellungsempfehlung „Zeitenreise“

Ausstellungsempfehlung „Zeitenreise“

Heute eröffnet in Arneburg in der Kleinen Galerie im Rathaus die Ausstellung „Zeitenreise“ von Elisa Brückner, die ihr schon von unserem Bilderbuch WINDKIND kennt.

Elisas Brückners Werk, das sich tänzelt zwischen den Feldern der Kunst und des Kunsthandwerks hin und her bewegt, ist geprägt von genauer und liebevoller Naturbetrachtung, großer Verbundenheit mit ihren Motiven, seien sie Mensch, Tier oder Pflanze, und den Elementen Wind und Wasser. Ihre Werke sind im besten Sinne des Wortes schön und berühren das betrachtende Auge mit Sanftheit, fast schon Zärtlichkeit.

Wir empfehlen euch unbedingt einen Besuch in der Ausstellung, sowie in ihrem Ladenatelier in Brandenburg an der Havel!

Als wir im Mai auf unserem Blog von der Odyssee des STADTSPAZIERGANG berichteten, rangen wir noch mit uns.

Hin- und hergerissen waren wir zwischen dem Wunsch, immer perfekte Bilderbücher für euch zu machen und dem gleichzeitigen Widerwillen dagegen, eine ganze Auflage eines fabelhaften Buches wegen eines kleinen Fehlers zu vernichten und dieses Buch womöglich niemals wieder zu verlegen.

Jetzt ist die Entscheidung gefallen und der STADTSPAZIERGANG von Karoline E. Löffler ist endlich da!

Mit Kurven, vor allem aber mit zauberhaften Stadtszenen voller erzählender Bildmomente kann das Spielbilderbuch als preisreduziertes Defektexemplar (auch von Buchhandlungen) direkt über den Verlag bezogen werden.

Schon erreichen uns die ersten Rückmeldungen von kleinen Kindern, bei denen der STADTSPAZIERGANG als neues Lieblingsbuch jede Nacht neben dem Bett liegen muss und größeren Kindern, die mit diesem Buch das Erzählen, sogar das Erzählen in einer für sie neuen Sprache entdecken und wir wissen, wir haben uns richtig entschieden.

Übrigens: STADTSPAZIERGANG ist nicht unser einziger Neuzugang! Ebenfalls brandneu und von Karoline E. Löffler ist UNTERWEGS. Ein Silent Book und freundlicher Begleiter für all die kleinen und großen Wege und Reisen im Leben inklusive all ihrer Unabwägbarkeiten, Spannungsmomente und Freuden! Außerdem debütiert Claudia Brüggemann als Kinderbuchautorin und -illustratorin mit einem spritzigen, herrlich absurden und liebevoll einfühlsamen Dialog zwischen MONSTER & MAUS.

Schon entdeckt?

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Liebe Freund*innen des Eichhörnchenverlags und der bunten Welt der Kinderbücher, wir laden euch herzlich zur BUCHBERLINkids am 16. – 19. Juni im FEZ-Berlin ein!

Es erwartet euch ein abwechslungsreiches Lesungs- und Workshop-Programm und natürlich zahlreiche Bücher, Kinderbuchmacher*innen und Verlage zum Entdecken.

Alle Infos unter https://www.buch-berlin-kids.de/ .

Wir freuen uns auf euch!

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Die besten Bilderbücher sind oft jene, die aus einer spontanen Eingebung der Künstler*innen und Autor*innen entstehen.

Das war bei KLEINER LÖWE WILLIAM von Karoline E. Löffler, welches es sogar auf die Longlist der Schönsten Deutschen Bücher 2021 der Stiftung Buchkunst schaffte, schön zu beobachten.

Mitten aus dem Leben gegriffen erscheint nun ein weiteres Silent Book der Künstlerin im Eichhörnchenverlag: UNTERWEGS.

Kennt ihr das, auf Reisen oder eben einfach von einem Ort zum anderen unterwegs zu sein und plötzlich würfelt das Leben eure geplanten Wege durcheinander? Busse und Bahnen fahren nicht dort, wo sie fahren sollten oder zu ganz anderen Zeiten, die sonst omnipräsenten Taxis scheinen auf einmal wie vom Erdboden verschluckt, das Fahrrad hat einen Platten und eure Navi-App versteht nicht, was ihr von ihr wollt? So ähnlich erging es Karoline E. Löffler, als sie sich nach ihrem Besuch an unserem Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2021 auf den Weg nach Hause in Berlin machen wollte. Aus einer einfachen und gut geplanten Fahrt wurde eine lange und spannende Nacht mit anschließendem Spaziergang durch ein erwachendes Berlin.

Wenn Reisepläne sich unerwartet wandeln kann das ziemlich stressig sein oder auch eine aufregende Gelegenheit, das Spontane zu erkunden. Für Karoline E. Löffler war es Inspiration, das besondere Gefühl des Unterwegsseins zu erkunden, die schöne Schwebe des Transits zu kosten.

Denn: Wir sind es fast jeden Tag, mal länger, mal kürzer, mal gern und manchmal widerwillig, allein oder zusammen, mit oder ohne Ziel. Unterwegs.

Auf 10 Seiten werden wir in UNTERWEGS stille Begleiter fantastischer Wesen. Gehen mit ihnen von Buchstabe zu Buchstabe von einem Ort des Dazwischen zum nächsten.

Wohin sind sie, wohin bist du unterwegs?

Wir freuen uns sehr auf UNTERWEGS als einem Bilderbuch für kleine und große Menschen, die die kurzen und langen Wege im Leben lieben und als Reisebegleiter, mit dem wir unsere erlebten Abenteuer noch einmal nachfühlen und neue Pläne schmieden können!

UNTERWEGS von Karoline E. Löffler erscheint vorraussichtlich im Sommer 2022 und ist jetzt vorbestellbar.

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Einige von euch fragen sich sicher längst, wann endlich unser für 2021 geplantes Spielbilderbuch STADTSPAZIERGANG von Karoline E. Löffler erscheint. Vielleicht habt ihr schon entdeckt, dass es momentan gar nicht mehr bestellbar ist? Es ist eine lange Geschichte von einer schwierigen Reise…

Die Geschichte des STADTSPAZIERGANGs beginnt im Jahr 2018, als Karoline E. Löffler und ich uns zum ersten Mal trafen. Die Idee eines Bilderbuchs mit Stadtszenen, wie die Künstlerin, wie wir alle sie täglich erleben können, wenn wir durch die Städte unserer Wahl streifen, war schnell geboren. Wir wollten ein Bilderbuch, das das Leben in seiner Mannigfaltigkeit abbildet. Wir wollten die unterschiedlichsten Menschen in den unterschiedlichsten Umständen und Situationen darstellen. Die ersten Entwürfe waren bald erarbeitet.

Dann wollten wir noch weiter gehen. Wollten ein Bilderbuch, welches die Kinder nicht nur betrachten, sondern in welches sie eintauchen, in welchem sie ihre eigenen Lebenswelten nachempfinden, nachspielen könnten. So wuchs das Format (Der STADTSPAZIERGANG hat ein Format von 22 x 50 cm.) und die Idee von Spielfiguren und einem Spielbilderbuch war geboren.

Neun Personen – Kinder und Erwachsene – stellten uns Fotos von sich zur Verfügung, die als Zeichnungen genau jene charmant-lebendigen Figuren wurden, die wir uns für das Buch gewünscht hatten. Darüber hinaus entstanden einige Blankofiguren, damit jedes Kind später die Möglichkeit bekommen sollte, sich selbst oder eben eine Figur nach der ganz eigenen Vorstellung durch unsere fiktive Stadt spazieren zu lassen.

All das war ein langer Prozess, der nun längst abgeschlossen ist und wir sind zufrieden und stolz auf das Ergebnis, ABER:

Neben der inhaltlichen Entwicklung gilt es immer auch deren physische Umsetzung zu planen und die hatte es mit dem STADTSPAZIERGANG in sich. Wir sind froh und dankbar, mit der Druckerei Sachsendruck in Plauen einen Partner an unserer Seite zuhaben, der viel Erfahrung mitbringt, für das Medium Pappebuch brennt und immer bereit ist, auch die ungewöhnlichsten Vorschläge zu berücksichtigen und auszuprobieren. Zum Beispiel auch bei unserem Pappebuch WINDKIND, bei welchem wir unterschiedliche Kartonsorten verarbeiten und ihm so seine besondere Form zwischen Bilderbuch und Lyrikbuch geben konnten. Danke dafür! Und trotzdem war es kein leichter Weg. Zuerst dachten wir daran, ein Leporello zu machen. Das war aber wegen fehlender Maschinen für solch ein großes Format bald verworfen. Auch eine klassische Pappebuchbindung kam in der gewünschten Größe nicht infrage. Eine Drahtkamm- oder Wire-O-Bindung war genau das, was wir brauchten. Diese Bindung überzeugte uns, neben der Machbarkeit, wegen der großen Flexibilität. Unser 8-seitiges Pappebuch konnte damit tatsächlich vollständig aufgeklappt und zum Spiel als Kulisse aufgestellt werden. Die Stabilität der Seiten stellte uns trotzdem noch vor eine Herausforderung. Bei klassischen Pappebüchern werden immer zwei Kartonseiten gegeneinander geklebt, um so ein stabiles Blatt mit zwei bedruckten Seiten zu erhalten. Dieser Vorgang des Verklebens heißt Kaschieren. Mit diesem Verfahren erhalten wir in der Regel stabile Pappebücher, die für alle Anforderungen in den Händen kleiner Kinder gut gewappnet sind. Mit zunehmender Länge der Seiten werden diese aber trotzdem relativ flexibel oder weicher und wir beschlossen, eine dritte Pappe in die Seiten einzuarbeiten, ein Rückgrat gewissermaßen. Dies ist ein Verfahren, welches wir übrigens auch bei İDA’NIN YOLU / IDAS WEG angewandt haben. Dort allerdings wegen des kleineren Formats, mit geringerem Aufwand und auch aus anderen Gründen, die hier beschrieben sind. Sowohl für die Kaschierung im Format des STADTSPAZIERGANGS als auch die Wire-o-Bindung hat unsere Druckerei nicht die passenden Maschinen. Externe Unternehmen wurden darum beauftragt und genau da, ist nun das passiert, weshalb es den STADTSPAZIERGANG immer noch nicht im Handel gibt.

Die kaschierten Seiten haben sich gebogen. Natürlich war vor dem Druck ein Test durchgeführt und ein Dummy hergestellt worden. Kaschiert, geschnitten und gebunden, aber eben in Weiß, sah damit zunächst alles gut aus. Als die bedruckten Seiten aus der Kaschierung zurückkamen, war es dann aber doch anders. Sie alle sind gewellt.

Und nun? Wir wissen es nicht. Unsere Partner versuchen derzeit alles, um den Fehler zu beheben, ob das gelingt, wissen wir nicht. Sollte es nicht gelingen, könnten wir die gesamte Auflage nur als Defektexemplare mit ungewissen Aussichten auf Verkauf fertigstellen. Andernfalls wird der STADTSPAZIERGANG in der Form, auf die wir fast vier Jahre hingearbeitet haben, nie erscheinen. Es ist eine Entscheidung, die uns nicht leicht fällt.

80 Exemplare des STADTSPAZIERGANGs wurden übrigens trotzdem schon gebunden und zum Teil an jene Menschen verschenkt, die an der Entstehung desselben bis hierhin maßgeblich beteiligt waren. Sie wurden mit neugierigen und freudigen Händen entgegengenommen und es sind fraglos wunderschöne Spielbilderbücher, auf die wir stolz sind und an denen wir viel gelernt haben, es sind aber unleugbar auch krumme Hunde.

In unserer Gesellschaft haben es krumme Gurken schwer und ich fürchte, auch krummen Büchern geht es nicht anders. Was meint ihr? Würdet ihr einem krummen Hund ein Zuhause geben?

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Nach laaanger Blogpause melden wir uns zurück und freuen uns, auf viele spannende neue Projekte, Künstler*innen und Autor*innen, Veranstaltungen und manches mehr, das wir euch in den kommenden Wochen vorstellen möchten.

Den Anfang machen wir mit einer herzlichen Einladung in die Buchhandlung Schatzinsel in Bernau.

Im Rahmen der Aktion Brandenburger Buchfenster hat die Buchhandlung Schatzinsel unseren Bilderbüchern einen zauberhaften Präsentationsplatz geschaffen. Den ganzen Mai über können sie dort in aller Ruhe betrachtet, gelesen, diskutiert und natürlich auch gekauft werden.

Diesen Samstag, den 7. Mai von 11 bis 13 Uhr wird auch die Verlegerin Nina A. Schuchardt zum Verlagsgespräch vor Ort sein. In lockerer Atmosphäre freuen wir uns auf viele Fragen und regen Austausch rund ums Bilderbuch! Abgerundet wird das Samstagsprogramm mit einer Lesung des zweisprachigen Mitmachbilderbuchs İDA’NIN YOLU / IDAS WEG von Fulya Gezer. Ab 15 Uhr sind insbesondere Kinder herzlich eingeladen, das neugierige Rehkitz Ida kennenzulernen und auf ihren verschlungenen Wegen zu begleiten.

Wir danken der Buchhandlung Schatzinsel von Herzen für die Einladung und freuen uns auf einen spannenden Tag!

Veranstaltungsort: Buchhandlung Schatzinsel, Alte Goethestr. 2c, 16321 Bernau

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Lang, lang ist’s her, doch in diesem Sommer und Herbst freuen wir uns wieder auf diverse Veranstaltungen und besonders darauf, möglichst viele von euch bei diesen Gelegenheiten hoffentlich wohlbehalten und munter wiederzusehen. Kommt vorbei! 🙂

Bis bald!

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Kennt ihr das Projekt „Die 49“ von ZEIT ONLINE? Ein spannendes Projekt mit welchem die Redaktion des Onlinemagazins die Verteilung bestimmter statistischer Marker (z.B. Alter, Wohnort, Bildungshintergrund, …) innerhalb der deutschen Gesellschaft anhand einer vergleichsweise winzigen Gruppe von 49 Menschen nachvollzogen hat und diese nun über einen längeren Zeitraum begleitet und miteinander ins Gespräch bringt.

Es ist ein miniaturisiertes Gesellschaftsexperiment, bei welchem wir alle live zuschauen können und es hat das Potenzial ein echter Augen- Kopf- und Weltbildöffner zu werden. Ich jedenfalls finde es richtig spannend!

Der Wunsch, ein möglichst breites Bild unserer Gesellschaft und aller Menschen darin zu zeigen, wohnt auch unserem neuen Bilderbuch STADTSPAZIERGANG von Karoline E. Löffler und besonders unserer dazugehörenden Aktion „Spaziere in dein Bilderbuch“ inne. Wir wollen die uns alle umgebenden Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten abbilden, und so ein Bilderbuch mit hohem Identifikations- und gleichzeitig hohem Entdeckungs- und Gesprächspotenzial schaffen, dass ganz dicht am echten Leben ist und dafür brauchen wir euch!

Ihr alle, ob groß, ob klein, jung oder alt seid eingeladen, dabei zu sein.

Gemeinsam machen wir die Bilderbuchwelt bunt wie das Leben selbst!

Hier geht’s zur Kampagnenseite, auf welcher ihr alles findet, was es braucht um mitzumachen. Wir freuen uns auf euch und wir freuen uns auch, wenn ihr alle eure Lieben einladet ebenfalls dabei zu sein!

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Beitragsbild: o. T., Collage von Karoline E. Löffler, Titelbild des Bilderbuchs „Stadtspaziergang“ von Karoline E. Löffler, Eichhörnchenverlag.

Wer von euch hat gestern Abend „Die Literaturagenten“ auf radioeins gehört?

Es war eine richtig gute Sendung zum Bücherfrühling (initiiert von Börsenverein Berlin-Brandenburg, radioeins und Berliner Zeitung) in Berlin und Brandenburg, in der auch İDA’NIN YOLU / IDAS WEG von Fulya Gezer als eines von 10 super-spannend klingenden Büchern vorgestellt wurde! 🙂

Die Kinderbuchbesprechungen von Wiebke Keuneke inkl. İDA’NIN YOLU / IDAS WEG von Fulya Gezer findet ihr ab Minute 35. Wir empfehlen euch aber unbedingt die ganze Sendung zu genießen!

Beitragsautorin: Nina A. Schuchardt

Beitragsbild: (c) Eichhörnchenverlag.

Heute beginnt die Aktion Bücherfrühling vom Landesverband Berlin-Brandenburg des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, radioeins und Berliner Zeitung.

Zahlreiche Berliner und Brandenburger Buchhandlungen und Verlage beteiligen sich mit verschiedenen Beiträgen und Veranstaltungen an der Aktion. Der Veranstaltungskalender ist hier einsehbar.

Nicht zuletzt ist der Bücherfrühling außerdem ein schönes Abbild der weiten Verlagslandschaft Berlins und Brandenburgs.

Alle teilnehmenden Verlag haben wir euch darum hier aufgelistet. Viel Spaß beim Stöbern und Frühjahrslektüren finden!